« Alle Veranstaltungen

Fête de la Musique | Band Mash Up

21. Juni, 14:00 - 23:00

Adélys in einer gelben Jacke mit einer gelben kleinen Windmühle vor einem blauen Himmel

5 Tage, 5 Bands, 5 Länder – eine Bühne | Der “Band Mash Up” zur Fête de la Musique 2022

 Jedes Jahr am 21. Juni kommen hunderte Musikerinnen und Musiker in die Innenstadt Hannovers und machen sie zur Bühne. An 30 Orten spielen Bands, Chöre, Solist*innen und Orchester.

Nach einer Corona-bedingten Pause findet ein besonderes Projekt nun endlich wieder statt: Der „Band Mash Up“ zur Fête de la Musique. Internationale Nachwuchs-Musiker*innen aus den UNESCO Cities of Music Liverpool und Tallinn sowie aus den Partnerstädten Rouen und Poznań arbeiten gemeinsam mit der Band Serpentin aus Hannover für fünf Tage im Vorfeld der Fête de la Musique zusammen. Im MusikZentrum Hannover werden sie vom Musiker und Coach Roland Loy begleitet, der das Projekt schon seit mehreren Jahren betreut. Ziel des Band Mash Ups ist es, junge Nachwuchskünstler*innen zu fördern und die Hannoversche Musikszene international zu vernetzen. Wie der Name „Band Mash Up“ sagt, werden die Songs der Bands während der fünftägigen Coachings durchgerührt, geschüttelt und neu gemischt, so dass sich die Musiker*innen gegenseitig inspirieren und über die Ländergrenzen hinweg durch die Sprache der Musik verbinden.

Das Ergebnis des „Band Mash Ups“ ist am 21. Juni  auf der internationalen Bühne am Hauptbahnhof zu hören. So wird auch in diesem Jahr die Internationale Bühne wieder zu einer Plattform für verheißungsvolle internationale Newcomer. Ausführliche Infos zum Programm hier auf Facebook. 

Insbesondere freuen wir uns  aus Rouen, Partnerstadt Hannovers in Frankreich, Adélys begrüßen zu dürfen.
Immer in Gelb gekleidet, sticht Adélys – auf Norwegisch edles Licht – aus dem Grau der Stadt heraus. In Brüssel, Montreal oder in der Normandie, aus der sie stammt, geht sie spazieren, schreibt, komponiert und produziert Electro-Songs, die den Respekt vor dem Leben fordern. Sie erzählt von ihren Begegnungen mit der Stadt, dem Wasser und dem Körper. Allein auf der Bühne, die klare Stimme, der schlanke Körper, fesselt sie mit ihrer kommunikativen Energie und der pulsierenden Songs. Vom hohen Norden und der Musik von Klô Pelgag angezogen, exportiert sie auf wichtigen Festivals nach Quebec; Die Francofolies von Montreal, Coup de Cœur Francophone, das Festival de Petite Vallée. Dort trifft sie die Sängerin und Produzentin Mell, mit der sie an ihrem kommenden Debütalbum zusammenarbeitet.

Wer neugierig geworden ist, kann hier schon mal reinhören.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem MusikZentrum Hannover und dem Kulturbüro Hannover - Mit freundlicher Unterstützung von der Antenne Métropole und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (OFAJ-DFJW)

Bild: ©alicekhol

Details

Datum:
21. Juni
Zeit:
14:00 - 23:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Kulturbüro Hannover
MusikZentrum Hannover

Veranstaltungsort

Bühne am Hauptbahnhof
Hannover, 30159 Google Karte anzeigen
chevron-down