« Alle Veranstaltungen

KINO | Résistance - Widerstand

20. Juni - 25. Juni

Filmplakat Résistance. Pantomime auf einer Bühne von hinten.

Marcel Marceau kommt 1923 in Frankreich als Sohn jüdischer Eltern zur Welt. Als Nazideutschland seiner Heimat den Krieg erklärt, flieht er mit seiner Familie, doch sein Vater wird nach Auschwitz deportiert, worauf der junge Mann sich mehr oder weniger allein durchschlagen muss. Marcel schließt sich zusammen mit seinem Bruder Alain dem Widerstand an und nutzt sein Talent als Pantomime bald, um versteckte jüdische Waisenkinder zu beruhigen und abzulenken, bevor sie außer Landes geschafft werden können. In den dunklen Stunden des Zweiten Weltkriegs versucht er den Mädchen und Jungen das Lachen zurückzugeben.

RÉSISTANCE - WIDERSTAND greift die wahre Geschichte von Marcel Marceau (1923-2007) auf, der eigentlich unter dem Namen Marcel Mangel geboren wurde. Sein Vater wurde 1944 in Auschwitz getötet, seine Mutter überlebte. Mit seinem jüngeren Bruder Alain schloss sich Marcel in Limoges der französischen Résistance an und rettete viele Kinder vor den Konzentrationslagern. Eigenen Angaben zufolge wollte Marceau Pantomime werden, nachdem er mit fünf Jahren einen Charlie-Chaplin-Film gesehen hatte. Seine erste große Aufführung hatte er im August 1944 nach der Befreiung von Paris vor 3000 Soldaten. Danach performte er über 60 Jahre weltweit und wurde zu einem der bekanntesten Vertreter seiner Zunft, wobei er sein Handwerk häufig als "die Kunst der Stille" bezeichnete. Seine wohl bekannteste Persona war "Bip, der Clown". [Koki]

Termine:
20.,22.& 23.,25. Juni jew. um 15.30 Uhr

GB/F/D/USA 2020, dt. Fassung (122 Min.)
R: Jonathan Jakubowicz
TRAILER

Veranstalter

Kino im Künstlerhaus
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Kino im Künstlerhaus
Sophienstrasse 2
Hannover, 30159
Google Karte anzeigen
chevron-down